Ravindras Blog

16. März 2020

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Die aktuelle Situation verdient es sicherlich, einen Blick darauf zu werfen, was all dies für Vielflieger bedeutet, über die Presse-Schlagzeilen hinaus, die einen Hype um etwas herum kreieren, das eigentlich überhaupt nicht erwähnenswert ist. Es ergeben sich hieraus zwei konkrete positive Konsequenzen: Zum ersten haben viele Fluggesellschaften offiziell ihre Regeln zur Erneuerung des Elitestatus geändert, durch die Verlängerung der Gültigkeit des Status oder das Absenken der Kriterien zur Erneuerung. Falls Ihr Programm dies nicht getan hat und Sie eine Erneuerung knapp verpassen, ist es sicher die Mühe Wert, sich mit ihm in Verbindung zu setzen und es angesichts der aktuellen Situation um eine Ausnahme zu bitten – mit einer guten Chance, dass einer solchen Anfrage positiv entsprochen wird. Zum zweiten ist Prämienkapazität in großem Umfang verfügbar, da die Flugzeuge leer sind. Es gab nie einen besseren Moment, all Ihre Meilen einzulösen, da Sie relativ einfach erhalten sollten, was Sie wollen, inklusive „unmöglicher“ Dinge wie mehrfache Prämientickets in der First Class usw. Selbst kleinere Fluggesellschaften wie Finnair haben angekündigt, dass sie über die nächsten Monate 500.000 zusätzliche Prämienplätze zur Verfügung stellen würden. Fluggesellschaften ziehen es definitiv vor, Sie Meilen für diese Plätze einlösen zu lassen anstelle die Flüge leer zu lassen. Und falls Sie Ihre nächste Reise zum Beispiel in die USA oder nach Frankreich bringt, seien Sie vorsichtig, nicht erschossen zu werden bzw. in einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen, da die Wahrscheinlichkeit von solchen Dingen zu sterben für die meisten von uns deutlich höher ist als durch irgendeinen Virus umzukommen. Ah ja, und eine kleine Bitte an alle Airline CEOs: Bitte stoppen Sie, uns E-Mails zu senden, um uns zu informieren, dass Ihre Flugzeuge gereinigt werden. Bisher haben Sie die nicht gereinigt?? #dontstopflying