Ravindras Blog

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

SU

Die staatliche russische Aeroflot passt ihr Verhalten immer mehr den autoritären Zügen des russischen Systems an. Während man soziale Medien gemeinhin als Spielwiese einer persönlichen Meinungsfreiheit ansehen kann, sieht man das bei Aeroflot anders. Aeroflot wies darauf hin, dass sie sich jederzeit das Recht vorbehält, Konten in ihrem Vielfliegerprogramm Bonus zu löschen, falls man sich zu kritisch über die Gesellschaft äußert. So geschehen mit einem russischen Journalisten, der gar zu ihren Statuskunden zählte. Auch wenn der Service von Aeroflot in der Regel sicher zu den besseren auf dem europäischen Markt gehört, kann immer mal etwas schief gehen oder man kann seine eigene Meinung über die Attraktivität von Bonus haben, welches mit ungewöhnlichen Restriktionen oftmals mehr die Logik verfolgt, Kunden möglichst von der Meilennutzung abzuhalten. Falls man also solche Meinungen mit dem Parallel-Universum der Sozialen Medien teilen möchte, sollte man vorab sicherstellen, dass man in dem Bonus-Universum nichts verlieren kann, falls einen plötzlich der Zorn des russischen Bären treffen sollte!