Ravindras Blog

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

AA-QF

American Airlines hatte mehr Erfolg mit einem anderen Joint Venture, jenem mit Qantas. Nachdem man im Juli dafür das grüne Licht erhalten hat, sammeln Mitglieder der beiden Programme AAdvantage und Qantas Frequent Flyer jetzt mehr (Prämien- und Status-) Punkte mit dem respektiven Partner. Während Qantas die Punktebeträge auf American Airlines einfach (mit einigen Ausnahmen) an das Niveau ihrer eigenen Flüge angeglichen hat, beschränkt auf Flüge nach Australien und Neuseeland sowie auf Flüge innerhalb Nordamerikas, sehen die Bemühungen von American Airlines beim ersten Hinblick bedeutender aus: die Sammelraten in der Business und First Class sind jetzt deutlich höher als mit anderen Partnern. Aber nach einem detaillierteren Vergleich erkennt man, dass das Programm des anderen US-Partner von Qantas, der Mileage Plan von Alaska Airlines, in den meisten Fällen die lukrativere Option bleibt, auch ohne eine privilegierte Partnerschaft mit Qantas.