Ravindras Blog

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

Während die aktuelle Krise das Schicksal bestimmter Fluggesellschaften, die sich bereits zuvor in einer instabilen Situation befanden – so wie South African (siehe oben) -, vielleicht einfach beschleunigt, stellen gewisse Staatshilfen eine unerwartete Überlebenschance dar. Dies ist sicherlich der Fall für Alitalia, die seit Jahren vergeblich einen Käufer suchte und die jetzt wieder nationalisiert wird. Für den Neustart einer viel kleineren Alitalia, die sich auf Langstreckenverbindungen konzentrieren wird, wird die italienische Regierung eine Hilfe von 3 Milliarden Euro zur Verfügung stellen – eine weitere irrationale Summe im Vergleich zu den rund 10 Milliarden, die die 6-7 Mal grössere Lufthansa-Gruppe oder Air France KLM erhalten. Aber um von dort mit einer Verschwörungstheorie zu kommen, dass der Covid-19 Virus von Alitalia geschaffen wurde wäre vielleicht doch etwas zu weit hergeholt… Die italienische Regierung überlegt auch, Alitalia von SkyTeam zur Star Alliance zu wechseln, obwohl es unklar ist, wie Alitalia davon profitieren sollte: Lufthansa wird sicherlich keine starke Langstreckenpräsenz von Alitalia akzeptieren, sie aber lieber zu einer regionaleren Rolle degradieren.