Ravindras Blog

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Alle Fluggesellschaften versuchen Wege zu finden um sicherzustellen, dass sie nächstes Jahr um diese Zeit noch existieren. Trotz der außergewöhnlichen Anstrengungen wird dies vielen trotzdem nicht gelingen. Aber Alitalia hat den einfachsten Weg gefunden: Ohne dass jemand dessen wirklich gewahr wurde, stellte man am 29. Juni die alte Alitalia, die als Alitalia-sai firmierte, ein und erschuf eine neue, Alitalia-tai. Einfach gesagt ist dies eine schuldenfreie Gesellschaft mit einem Startkapital von 3 Milliarden EUR an Staatshilfe, aber sie übernimmt die Schulden in Zusammenhang mit ihrem Vielfliegerprogramm MilleMiglia, welches nicht direkt von dieser Transaktion betroffen ist. Die europäische Union hat jedoch ihre Zustimmung zu der Staatshilfe davon abhängig gemacht, dass Alitalia „einen sauberen Schnitt mit ihrer Vergangenheit macht“. Wenn man sich ihre Flotte, Streckennetz, Management/Personal und Vielfliegerprogramm anschaut, gibt es sicherlich mehr Gründe an dieser Bedingung zu zweifeln als sonst irgendetwas. Sollte es jedoch mit Alitalia-tai nicht funktionieren, warum nicht es mit -uai, -vai, -wai etc. versuchen? Zumindest so lange, bis es auch das letzte MilleMiglia-Mitglied geschafft hat, alle ausstehende Meilen zu nutzen?