Aktuelle Neuigkeiten

AKTUELLE NEUIGKEITEN


Hier sind sie: die wichtigsten Neuigkeiten der Vielfliegerprogramme!

Diese Seite liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten über die Vielfliegerprogramme. Da ein kompletter News-Service an dieser Stelle jedoch zu umfangreich und von wenig Nutzen für Sie wäre, wählen wir jeweils die wichtigsten Neuigkeiten aus, welche nach unserer Meinung am besten den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen.

Falls Sie an unserem Vielfliegerservice teilnehmen und die Option gewählt haben, diese Neuigkeiten zu erhalten, senden wir sie Ihnen jeweils kostenlos und automatisch zu, sobald sie veröffentlicht wurden.

Sollten Sie zu bestimmten der nachfolgend aufgeführten Programmen irgendwelche weiteren Informationen benötigen, können Sie sich über unsere Liste der Vielfliegerprogramme.

Für Programmanbieter bieten wir einen Service an, einen monatlichen individualisierten Newsletter zu erstellen, der alle relevanten Entwicklungen in den für sie wichtigen Konkurrenzprogrammen abdeckt. Kontaktieren Sie uns als Programmanbieter bitte für weitere Details bezüglich dieses Services.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Flash Infos unter der Menüleiste für weitere Neuigkeiten über Vielfliegerprogramme und Global Flight!


Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

9W

Während Jet Airways jetzt alle Flüge eingestellt hat und die Chancen einer Wiederaufnahme jeden Tag kleiner werden, funktioniert das JetPrivilege-Programm nach wie vor. Wie letzten Monat erwähnt können die Meilen jetzt auch für Flugbuchungen mit vielen Fluggesellschaften als Zahlungsmittel genutzt werden – und der ursprünglich sehr niedrige Wert pro Meile wurde auch rasch erhöht, um das Angebot etwas attraktiver zu machen. Aber angesichts einer fehlenden Perspektive für bessere Zeiten ist die Frage über den Wert, den man aus jeder Meile ziehen kann, eventuell ohnehin nicht mehr die richtige Frage. Meilen können auch mit den regulären vollen Airline-Partnern gemäß der bisherigen Bedingungen eingelöst werden. JetPrivilege hat übrigens interessanterweise seit dem Grounding von Jet Airways keinen einzigen Airline-Partner verloren. Wenn Sie jedoch ein Elitemitglied sind, sollten Sie wissen, dass die Statusvorteile auf Partner-Airlines nicht mehr gewährt werden.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

AZ

Alle Augen auf Jet Airways/JetPrivilege gerichtet, könnte man fast vergessen, dass Etihad auch noch in ein anderes ausländisches Vielfliegerprogramm involviert ist, MilleMiglia von Alitalia – mit dem gleichen Resultat für Kunden, d.h. eine rasche Abwertung des Programms, immer von der Angst begleitet, dass das Programm jederzeit aufhören kann zu existieren. MilleMiglias künftiges Schicksal ist sicherlich direkt an das Schicksal von Alitalia selber gebunden, für welche die italienische Regierung nach wie vor einen Investor sucht. Eine Deadline für Bieter für die Fluggesellschaft wurde durch das Fehlen annehmbarer Angebote bedingt gerade erneut verlängert – die Parallelen zu Jet Airways sind unbestreitbar… Und jetzt bestraft Etihad auch die letzten verbliebenen Optimisten: Nach der kürzlichen massiven Verteuerung von Prämienhöhen auf Partner-Arlines werden am 01. Juli auch Prämienhöhen auf internationalen Flügen von Alitalia durchgängig erhöht, mit den stärksten Erhöhungen in den Business Class. Ein Hin- und Rückflug in die USA springt von 80.000 auf 140.000 Meilen und nach Südamerika von 120.000 auf 200.000 Meilen. Okay, das ist immer noch weniger als was Etihad in ihrem eigenen Etihad Guest-Programm für diese Prämien auf Alitalia-Flügen verlangt, wo obige Werte für die USA (je nach Destination) bei 240.000/320.000 Meilen und für Südamerika bei 320.000/400.000 Meilen liegen… Und Etihad führt nach wie vor Prämienwerte für solche Flüge wie von Venedig nach Abu Dhabi auf, was vermutlich eine Reminiszenz an eine glorreichere Vergangenheit darstellt. Und nur zum Zweck einer kleinen Gedächtnisstütze: Etihad kontrollierte die Vielfliegerprogramme von Air Berlin, Alitalia und Jet Airways. Eine Erfolgsstory sieht anders aus.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

BE

Als vor Kurzem angekündigt wurde, dass flybe von einem Virgin Atlantic-geführten Konsortium übernommen würde, war klar, dass die Sammel-Partnerschaft mit Avios beendet werden würde. Das ist am 30. April tatsächlich geschehen – ohne dass es bisher eine Alternative gibt. Die Partnerschaft mit dem Flying Club von Virgin Atlantic ist noch nicht implementiert, während flybe anscheinend auch an der (Wieder-)Einführung eines eigenen Vielfliegerprogramms arbeitet, das aber auch erst noch zur Welt kommen muss. Heute mit flybe zu fliegen reimt also auf das Nichtsammeln von Vielfliegermeilen – ein Szenario, das unter Umständen nicht wirklich dazu beiträgt, die Schwierigkeiten des Regionalfliegers zu lindern. flybe bietet jedoch in Großbritannien auch eine co-branded Kreditkarte, mit der man Freiflüge mit flybe verdienen kann.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

LY-AS

Seit El Al 2014 ihre Vielfliegerpartnerschaft mit American Airlines verlor blieb sie ohne US-Partner. Dies wurde zum Problem, vor allem jetzt, wo El Al eine große Expansion ihrer US-Flüge gestartet hat, mit der Eröffnung mehrerer neuer Destinationen zwischen Boston und Las Vegas. So erscheint die für den 01. Juli angekündigte Partnerschaft mit Alaska Airlines – bisher jedoch nur von Alaskas Mileage Plan angekündigt – logisch, obwohl die Gesellschaft eventuell zu klein ist, um vernünftige Möglichkeiten der Erweiterung des Streckennetzes an allen El Al-Destinationen anbieten zu können.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Acc

Accor bietet diesen Frühling in mehreren ihrer Partner-Vielfliegerprogramen eine Promotion unter dem Namen „We run the world“ an – aber zu unterschiedlichen Bedingungen. In Abhängigkeit Ihrer Bedürfnisse sollten Sie so überprüfen, ob ein dreifaches Meilenangebot wie in den Programmen von TAP Air Portugal oder Aeroflot oder doch vierfache Meilen für einen Aufenthalt von mindestens vier Nächten, zum Beispiel in den Programmen von Turkish Airlines oder British Airways für Sie mehr Sinn macht. Teil jeder Promotion ist auch eine Verlosung von einem Aufenthalt für zwei Nächte in einem Accor-Hotel an der respektiven Heimatbasis der Fluggesellschaft, was Ihre Auswahl, in welchem Programm Sie sich die Punkte gutschreiben lassen, eventuell auch beeinflusst. Die Chancen zu gewinnen sind natürlich in mittelgroßen Programmen größer als in den größten. Machen Sie also vor Ihrem Aufenthalt eine kleine Analyse, die sich lohnen könnte! In Abhängigkeit des Programms enden die Promotionen zwischen dem 01. und 30. Juni (Reservierungsdatum).