Aktuelle Neuigkeiten

AKTUELLE NEUIGKEITEN


Hier sind sie: die wichtigsten Neuigkeiten der Vielfliegerprogramme!

Diese Seite liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten über die Vielfliegerprogramme. Da ein kompletter News-Service an dieser Stelle jedoch zu umfangreich und von wenig Nutzen für Sie wäre, wählen wir jeweils die wichtigsten Neuigkeiten aus, welche nach unserer Meinung am besten den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen.

Falls Sie an unserem Vielfliegerservice teilnehmen und die Option gewählt haben, diese Neuigkeiten zu erhalten, senden wir sie Ihnen jeweils kostenlos und automatisch zu, sobald sie veröffentlicht wurden.

Sollten Sie zu bestimmten der nachfolgend aufgeführten Programmen irgendwelche weiteren Informationen benötigen, können Sie sich über unsere Liste der Vielfliegerprogramme.

Für Programmanbieter bieten wir einen Service an, einen monatlichen individualisierten Newsletter zu erstellen, der alle relevanten Entwicklungen in den für sie wichtigen Konkurrenzprogrammen abdeckt. Kontaktieren Sie uns als Programmanbieter bitte für weitere Details bezüglich dieses Services.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Flash Infos unter der Menüleiste für weitere Neuigkeiten über Vielfliegerprogramme und Global Flight!


Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

AD

Die brasilianische Azul Airlines und ihr Programm TudoAzul haben es zwar in kurzer Zeit geschafft, eine beachtliche Marktstellung in Brasilien zu erreichen – aber die massive Entwertung ihres Programms zum 15. Dezember kommt vielleicht dennoch etwas zu früh. Ab dann erhalten Basismitglieder auf allen Azul-Flügen nur noch 1 Punkt pro ausgegebenem BRL (anstatt aktuell 2 oder 3), was sich nur teilweise mit der Abwertung der brasilianischen Währung entschuldigen lässt. Auch die Gutschriften für Elitemitglieder werden durchs Band abgesenkt – nur die Tarifgruppe +Azul wird für Elitemitglieder etwas großzügiger vergütet. Trotz der abgesenkten Punktegutschriften werden die Qualifikationsstufen für die Elitestufen jedoch angehoben. Bleibt zu hoffen, dass sich die dynamische Azul mit dieser Einschätzung ihrer eigenen Position und der Fähigkeit, mit diesen Änderungen keine Kunden zu verlieren, nicht täuscht… Parallel setzt Azul ihren Annäherungskurs an die Star Alliance fort und hat nach Copa vor ein paar Monaten mit Turkish Airlines einen weiteren Star-Partner ihrem Partnernetzwerk hinzugefügt.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

PS

Am 01. Januar wird der Panorama Club von Ukraine International Airlines auf eine Umsatzbasis wechseln, mit einer Standard-Sammelrate von 5 Meilen pro ausgegebenem USD. Eine zweite Elitestufe wird eingeführt mit höheren Sammelraten von 7 und 10 Meilen pro USD respektive. Gesammelte Meilen können mit einer einfachen Umrechnungsrate von 100 Meilen = 1 USD flexibel als volle oder Teilzahlung verwendet werden, aber alle Tickets, die (teilweise) mit Meilen bezahlt werden, unterliegen einer zusätzlichen Buchungsgebühr von 5 USD – das Programm versucht gar nicht erst zu erklären, wodurch dies genau gerechtfertigt ist. (Steuern können nie mit Meilen bezahlt werden.) Das Programm behauptet, „alles wird besser!“ (vorbehältlich Übersetzungsfehler – auf Ukrainisch sagen sie „Усе складається якнайкраще!“). Mit allem Respekt gegenüber unseren ukrainischen Freunden: Heute benötigt man rund 10 bezahlte Hin- und Rückflüge in der Business Class innerhalb Europas, um genügend Meilen für einen Business Class-Freiflug zu haben. Ab Januar wird man deren 20 benötigen. So was genau wird hier besser…? Ah ja, und da es immer ein bisschen schwierig ist, Partner-Fluggesellschaften, mit denen man auf einer Meilenbasis sammelt, in ein Umsatz-basiertes Programm zu integrieren, hat der Panorama Club eine ziemlich einfache Lösung gefunden (an die kein anderes Umsatz-bezogenes Vielfliegerprogramme zuvor je gedacht hat!): Ab 01. Januar werden alle (!) aktuellen Airline-Partner (Air France, KLM, Austrian, TAP Air Portugal) schlichtweg aus dem Programm ausscheiden. Wenn Sie also das nächste Mal über Schwierigkeiten bei UIA hören, wird es nicht der Fehler der Russen sein…

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

WY

Einige Fluggesellschaften sind sichtlich stolz auf ihre Herkunft – Oman Air ist definitiv eine von ihnen. Während man sich noch fragt, welches Programm sich dieses Jahr eventuell etwas Nettes zu den Feierlichkeiten zum Jahresende einfallen lässt, haben wir uns bereits daran gewöhnt, dass Oman Air jeweils interessante Angebote zum omanischen Nationalfeiertag am 18. November auflegt. Dieses Mal erhalten bis zum 18. Dezember jede Woche jeweils sieben neue Sindbad-Mitgliedern unmittelbar den Silber- oder Gold-Status im Programm, wodurch deren nächsten Flüge mit Oman Air definitiv angenehmer werden. Unter bestehenden Mitgliedern werden ebenfalls wöchentlich sieben Silber- und Gold-Mitgliedschaften vergeben, welche dafür allerdings einen Flug absolvieren und ihre Ticketnummer registrieren müssen, um ihre Chance zu haben.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

TK

Turkish Airlines hat ganz andere Gründe stolz zu sein: Zum Jahresende soll der neue Flughafen in Istanbul in Betrieb gehen, der mittelfristig der größte Flughafen der Welt werden sollte. Bereits seit Ende Oktober starten und landen auf dem neuen Flughafen jedoch bereits ausgewählte Inlandsflüge von Turkish Airlines sowie deren Flüge nach Baku. Auf jenen Flügen erhalten Miles&Smiles-Mitglieder bis zum Jahresende fünffache Status- und Prämienmeilen – was genügend Entschädigung sein sollte für ein vermutlich eingeschränktes Kundenerlebnis an einem quasi leeren Flughafen.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

BT

Die Kundenbindungs-Initiative, die airBaltic im Sommer als Promotion unter dem Namen Green Tails Club gestartet hatte, ist jetzt in ein permanentes Angebot umgewandelt worden: Parallel zum PINS-Programm können airBaltic-Kunden Punkte im airBaltic Club sammeln. Das Grundprinzip vom Green Tails Club wurde beibehalten, d.h. nach zwölf einfachen Flügen erhält man einen Freiflug, aber davor starten bereits zusätzliche kleine Vorteile auf Zwischenstufen. Der Hauptpreis besteht neu jedoch aus dem Executive-Status, den man mit 24 Flügen innerhalb von 12 Monaten erhält. Falls man dieses Ziel erreicht – aber nur dann -, kann die Mitgliedschaft für ein weiteres Jahr erneuert werden und der Zähler wird auf 0 zurückgesetzt, also die gleichen Vorteile sind ein weiteres Mal erreichbar.