Aktuelle Neuigkeiten

AKTUELLE NEUIGKEITEN


Hier sind sie: die wichtigsten Neuigkeiten der Vielfliegerprogramme!

Diese Seite liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten über die Vielfliegerprogramme. Da ein kompletter News-Service an dieser Stelle jedoch zu umfangreich und von wenig Nutzen für Sie wäre, wählen wir jeweils die wichtigsten Neuigkeiten aus, welche nach unserer Meinung am besten den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen.

Falls Sie an unserem Vielfliegerservice teilnehmen und die Option gewählt haben, diese Neuigkeiten zu erhalten, senden wir sie Ihnen jeweils kostenlos und automatisch zu, sobald sie veröffentlicht wurden.

Sollten Sie zu bestimmten der nachfolgend aufgeführten Programmen irgendwelche weiteren Informationen benötigen, können Sie sich über unsere Liste der Vielfliegerprogramme.

Für Programmanbieter bieten wir einen Service an, einen monatlichen individualisierten Newsletter zu erstellen, der alle relevanten Entwicklungen in den für sie wichtigen Konkurrenzprogrammen abdeckt. Kontaktieren Sie uns als Programmanbieter bitte für weitere Details bezüglich dieses Services.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Flash Infos unter der Menüleiste für weitere Neuigkeiten über Vielfliegerprogramme und Global Flight!


Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Die aktuelle Situation verdient es sicherlich, einen Blick darauf zu werfen, was all dies für Vielflieger bedeutet, über die Presse-Schlagzeilen hinaus, die einen Hype um etwas herum kreieren, das eigentlich überhaupt nicht erwähnenswert ist. Es ergeben sich hieraus zwei konkrete positive Konsequenzen: Zum ersten haben viele Fluggesellschaften offiziell ihre Regeln zur Erneuerung des Elitestatus geändert, durch die Verlängerung der Gültigkeit des Status oder das Absenken der Kriterien zur Erneuerung. Falls Ihr Programm dies nicht getan hat und Sie eine Erneuerung knapp verpassen, ist es sicher die Mühe Wert, sich mit ihm in Verbindung zu setzen und es angesichts der aktuellen Situation um eine Ausnahme zu bitten – mit einer guten Chance, dass einer solchen Anfrage positiv entsprochen wird. Zum zweiten ist Prämienkapazität in großem Umfang verfügbar, da die Flugzeuge leer sind. Es gab nie einen besseren Moment, all Ihre Meilen einzulösen, da Sie relativ einfach erhalten sollten, was Sie wollen, inklusive „unmöglicher“ Dinge wie mehrfache Prämientickets in der First Class usw. Selbst kleinere Fluggesellschaften wie Finnair haben angekündigt, dass sie über die nächsten Monate 500.000 zusätzliche Prämienplätze zur Verfügung stellen würden. Fluggesellschaften ziehen es definitiv vor, Sie Meilen für diese Plätze einlösen zu lassen anstelle die Flüge leer zu lassen. Und falls Sie Ihre nächste Reise zum Beispiel in die USA oder nach Frankreich bringt, seien Sie vorsichtig, nicht erschossen zu werden bzw. in einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen, da die Wahrscheinlichkeit von solchen Dingen zu sterben für die meisten von uns deutlich höher ist als durch irgendeinen Virus umzukommen. Ah ja, und eine kleine Bitte an alle Airline CEOs: Bitte stoppen Sie, uns E-Mails zu senden, um uns zu informieren, dass Ihre Flugzeuge gereinigt werden. Bisher haben Sie die nicht gereinigt?? #dontstopflying

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Aber es wird zwangsläufig eine andere Auswirkung der von Regierungen geforderten Reiseeinschränkungen geben da viele Fluggesellschaften sich schon vor der Krise in einer schwachen Position befanden und jene kaum überleben dürften. Denken Sie an eine beliebige Gesellschaft mit einer starken Präsenz in den primär betroffenen Märkten wie China, Italien oder dem Transatlantik und Sie verstehen die Sachlage. Während größere Airline-Gruppen wie Lufthansa, Air France KLM oder British Airways stark genug sein werden, den Sturm auszusitzen, ist Alitalia sicher nicht die einzige Gesellschaft in Gefahr eines unmittelbaren Endes. Schauen Sie sich Beispiele wie Icelandair oder La Compagnie mit deren starken/ausschließlichen Abhängigkeit des Transatlantik-Verkehrs oder jemanden wie die in Probleme, steckende Norwegian an und Sie verstehen die Schwierigkeiten. Außer wenn solche Gesellschaften massive Staatshilfen erhalten (was angesichts der außergewöhnlichen Umstände nicht unmöglich ist), riskieren viele Fluggesellschaften den Untergang. Dies würde nicht nur den Verlust von Kundenbindungspunkten in diesen Programmen bedeuten – aber auch ein stärker konsolidierter Markt nach der Krise, was die übrig bleibenden Anbieter nicht motivieren dürfte, ihre Programme attraktiver zu machen. Schlussendlich kann es in dieser Situation nur Verlierer geben und es ist die Verantwortung eines jeden einzelnen, diesem negativen Trend entgegenzuwirken, indem man ein Minimum an gesundem Menschenverstand beibehält. #dontstopflying

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Der Monat März markiert den 75. Geburtstag von TAP Air Portugal und sie setzt klar den Kunden in das Zentrum ihrer Feierlichkeiten, vor genauen Berechnungen über die Wirtschaftlichkeit der entsprechenden Angebote. Zwei Promotionen für ihre Miles&Go-Mitglieder, gültig bis zum 31. März, sind dabei erwähnenswert. Einerseits kann jedes Mitglied 1.000 Meilen pro neues an das Programm empfohlene Mitglied verdienen, für bis zu fünf Personen – ohne die Notwendigkeit, dass das neue Mitglied einen Flug machen muss. Das ist interessant weil Mitglieder durch das Einlösen von nur 200 Meilen eine Preisreduktion von mindestens 10 EUR pro TAP Air Portugal-Flug erhalten. Zum zweiten erhält man für den Kauf von 20.000 Meilen zum Preis von 700 EUR fünffache Meilen, also 100.000 Meilen. Obwohl TAP Air Portugal kürzlich die Prämienhöhen in ihrem Programm in einer unvernünftigen Art und Weise erhöhte, kann man so immer noch einen Prämienflug hin und zurück in der Business Class mit Star Alliance-Partnern zum Beispiel zwischen Europa und dem Mittleren Osten oder Westafrika, zwischen Nord- und Südamerika oder vom Fernen Osten nach Südafrika für 700 EUR erhalten. Stellen Sie also sicher, dass solche Routen in Ihre Reisepläne passen und Sie können so praktische dank dieses Angebots zum Preis eines Economy Class-Tickets in der Business Class reisen.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Es wurde erwartet, dass die indische Low Cost-Gesellschaft Indigo ein Vielfliegerprogramm starten würde – und sie startete 6E Rewards (6E ist ihr IATA 2-Letter Code). In den FAQs auf ihrer Webseite gibt sie das Hauptproblem offen zu: „The 6E Rewards Program is not a frequent flier program“. Was ist es dann? Es ist einfach eine co-branded Kreditkarte, mit der Karteninhaber Punkte sammeln können (mit einer beschleunigten Rate für Käufe mit Indigo), welche dann zur Bezahlung von Indigo-Tickets genutzt werden können. Sicherlich nicht die stärkste Kundenbindungsinitiative auf dem Markt und eine verpasste Gelegenheit, den etwas lethargischen indischen Markt aufzumischen. Ah ja, falls Sie nichtsdestotrotz Interesse an der Karte haben, begeistern Sie sich nicht zu schnell: Sie gibt es nur auf Einladung…

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Falls Ihre Fluggesellschaft Ihren Kurzstreckenflug annulliert hat und Sie sich stattdessen eher für einen Mietwagen entscheiden, bieten viele Vielfliegerprogramme aktuell interessante Meilenpromotionen an. Nehmen wir Miles & More hier als Beispiel, wo Sie mit Avis, Enterprise oder Sixt mindestens 2.000 oder 2.500 Bonusmeilen für Anmieten von mindestens zwei oder drei Tagen sammeln können. Buchungsperioden für diese Angebot sind oft relativ kurz, aber die eigentliche Mietperiode kann sich gut und gerne weit in die Zukunft strecken. Stellen Sie also sicher solche Angebote zu nutzen, da das Meilensammeln in diesen Tagen etwas schwieriger wird, wenn Sie weniger fliegen.