Aktuelle Neuigkeiten

AKTUELLE NEUIGKEITEN


Hier sind sie: die wichtigsten Neuigkeiten der Vielfliegerprogramme!

Diese Seite liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten über die Vielfliegerprogramme. Da ein kompletter News-Service an dieser Stelle jedoch zu umfangreich und von wenig Nutzen für Sie wäre, wählen wir jeweils die wichtigsten Neuigkeiten aus, welche nach unserer Meinung am besten den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen.

Falls Sie an unserem Vielfliegerservice teilnehmen und die Option gewählt haben, diese Neuigkeiten zu erhalten, senden wir sie Ihnen jeweils kostenlos und automatisch zu, sobald sie veröffentlicht wurden.

Sollten Sie zu bestimmten der nachfolgend aufgeführten Programmen irgendwelche weiteren Informationen benötigen, können Sie sich über unsere Liste der Vielfliegerprogramme.

Für Programmanbieter bieten wir einen Service an, einen monatlichen individualisierten Newsletter zu erstellen, der alle relevanten Entwicklungen in den für sie wichtigen Konkurrenzprogrammen abdeckt. Kontaktieren Sie uns als Programmanbieter bitte für weitere Details bezüglich dieses Services.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Flash Infos unter der Menüleiste für weitere Neuigkeiten über Vielfliegerprogramme und Global Flight!


Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Acc-AF

Das Verhältnis zwischen den beiden französischen Reisegiganten Air France KLM und Accor war während der letzten Jahren nicht immer einfach – aber dieses Kapitel scheint jetzt endgültig abgeschlossen zu sein. Während vor allem US-Vielfliegerprogramme das Konzept einer engen Zusammenarbeit mit einem großen Hotelprogramm pioniert haben, schaffen es diese Kooperationen normalerweise nicht, große Bedeutung zu erlangen, vor allem weil sie auf Elitemitglieder beschränkt sind und nur eingeschränkte gegenseitige Statusanerkennung und -vorteile bieten. Was jetzt jedoch Air France KLM und Accor eingeführt haben hat mit all dem ganz einfach nichts zu tun: Alle Flying Blue-Mitglieder erhalten jetzt 10 Bonusmeilen pro 10 in Accor-Hotels ausgegebenen EUR (2-5 in den niedrigeren Marken) während Le Club Accorhotels-Mitglieder (das Programm wird bald in ALL umbenannt werden) 5 Bonuspunkte pro 10 mit Air France ausgegebenen EUR erhalten. Mitglieder müssen einmalig ihre Konten verbinden (über eines der beiden Programme). Die gleichen Sammelregeln wie im Partnerprogramm werden angewandt, was bedeutet, dass beispielsweise Buchungen für Accor über Drittkanäle für das Sammeln bei Flying Blue ausgenommen sind oder dass nur von Air France, KLM oder HOP! durchgeführte Flüge zum Sammeln im Le Club Accorhotels zugelassen sind.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

QF

Qantas hat größere Änderungen in ihrem Frequent Flyer angekündigt – aber keinen Wechsel auf eine Umsatzbasis, die unter den traditionellen Fluggesellschaften im asiatisch-pazifischen Raum wenig populär bleibt. Einige Economy Class-Prämien wurden bereits verbilligt, während alle Prämien in Premium-Kabinen und Upgrades am 18. September verteuert werden. Gleichzeitig hat Qantas die Anzahl Prämienplätze auf ihren Flügen drastisch erhöht, die (unvernünftig hohen) Treibstoffzuschläge auf Prämientickets bis zu 50% reduziert (was bedeutet, dass sie immer noch zu hoch bleiben!) und wird über die nächsten Monate mehrere neue Nur-Prämienpartner in Form von Air New Zealand, China Airlines, Air France, KLM und Bangkok Airways einführen. Weitere Verbesserungen beinhalten die Einführung eines lebenslangen Platinum-Status und ein Eliteprogramm für Mitglieder, die über alle Aktivitäten, inkl. mit Partnern am Boden, pro Jahr mindestens 150.000 Punkte sammeln.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

TP

Grundsätzlich freuen wir uns zu sehen, dass TAP Air Portugal mit vielen Änderungen ihre Jahrzehnte-lange beschränkte Bekenntnis zu Vielfliegerprogrammen hinter sich gelassen hat, aber das scheint sich jetzt in eine Hyperaktivität zu verwandeln, die nicht unbedingt im besten Interesse der Kunden ist. So wurden Ende Juni Prämienhöhen für TAP Air Portugal-Flüge in ihrem Miles&Go-Programm ohne jede Vorwarnung auf eine voll dynamische Preisgestaltung umgestellt. Während es stimmt, dass die Ab-Preise niedriger sind als zuvor (und die Verfügbarkeit verbessert), ist die Wahrheit eher, dass Sie eine Verdopplung der meisten Preise sehen, es sei denn, Sie buchen 6 Monate im Voraus und sind nicht dagegen, eine Umsteigeverbindung über Porto zu nehmen, wenn sie z.B. einen Flug von Paris nach Lissabon nutzen, die Ihnen genügend Zeit lässt, sich während des Stopovers alle Schönheiten der Stadt anzuschauen. In vielen Fällen sind Prämienflüge mit Star Alliance-Partnern jetzt sogar billiger – natürlich unter Vorbehalt entsprechender Verfügbarkeit. Diese werden nach wie vor basierend auf einer fixen Prämientabelle angeboten. Da diese Tabelle jedoch eine der am wenigsten großzügigsten innerhalb der Star Alliance ist, sagt dies alles über die neuen Prämienpreise auf TAP, wenn die TAP-Höhen sogar über jenen liegen…

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

WY

Oman Air wird am 01. August die Sammellogik für ihre eigenen Flüge in ihrem Sindbad -Programm umstellen. Die Gesellschaft verzichtet dabei ebenfalls, auf eine Umsatzbasis zu wechseln, aber basiert das neue System auf ihren Tarifgruppen. In der Tat sollten die Unterschiede im Vergleich zum aktuellen Buchungsklassen-System gering sein, außer wenn man die billigsten Super Saver-Tarife in der Economy Class nutzt, wo man künftig nur noch 10% der geflogenen Meilen sammeln wird. Während es sicher eine gewisse Logik gibt, Tarifgruppen zu nutzen, macht dies jedoch nur wirklich Sinn für Kunden, die über die Oman Air-Webseite buchen, da es nur dort ist, wo diese Tarifgruppen wirklich transparent werden. Für Kunden, die einen anderen Kanal nutzen – was für einen Nischen-Carrier wie Oman Air sicher keine Ausnahme darstellt -, wird es jedoch mehr oder weniger eine Überraschung sein, wie viele Meilen man sammelt, bis man nach dem Flug den Kontoauszug sieht.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

PAR hotel Eiffel tower

Wie immer ist der Sommer auf der nördlichen Hemisphäre die beste Zeit, Kundenbindungsbonusse bei Hotelketten zu sammeln, die sich primär an Geschäftsreisende richten. Falls Sie also in den nächsten Wochen Hotelaufenthalte benötigen lohnt es sich auf alle Fälle, nach den verschiedenen Angeboten Ausschau zu halten und jene zu überprüfen. Jene beinhalten, ohne auf jene beschränkt zu sein (mindestens bis zum 31. August, oft aber auch länger): Doppelte Punkte in Hilton-Häusern ab dem zweiten Aufenthalt plus zusätzliche Bonuspunkte (Hilton Honors), 1.500 Bonuspunkte pro Aufenthalt von mindestens zwei Nächten in Marriott-Hotels (Marriott Bonvoy), individuelle Bonusse pro Mitglied bei der Intercontinental Hotels Group (IHG Rewards Club), 3.000 Bonuspunkte pro Aufenthalt in Radisson-Hotels ab dem zweiten Aufenthalt (Radisson Rewards), dreifache Prämienpunkte und doppelte Statuspunkte in VOILÀ-Häusern (VOILÀ Hotel Rewards) oder ein einmaliger Geschenkgutschein im Wert von 20 USD für einen Aufenthalt in einem Best Western-Hotel (Best Western Rewards). Schöne Ferien!