Autor Archiv

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in CEO Blog

22 October 2021 Finally, travel in many markets is technically possible again, but loyalty benefits are no longer a main decision element. This makes it critical for loyalty managers to reconsider their mission and to redefine their internal positioning.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Heute startet die neue staatliche italienische Fluggesellchaft ITA. Und zu verstehen, was das fïur Vielflieger bedeutet, ist nicht das einfachste Unterfangen. Während einige frühere Partnerprogramme von Alitalia, wie Flying Blue von Air France KLM, formell das Ende der Partnerschaft mit selbiger ab heute bestätigt haben, verliert nieman ein Word über ITA. Es scheint deswegen, dass ITA weder ein Mitglied der SkyTeam-Allianz ist, noch Vielfliegerabkommen mit irgendwelchen Partner-Fluggesellschaften hat. Falls sich dies in den nächsten Tagen bestätigt, würde dies bedeuten, dass Kunden aktuell keine Wahl haben, irgendwie Meilen auf deren Flügen zu sammeln. ITA ihrerseits erwähnt nach wie vor auf ihrer Webseite, dass ein Vielfliegerprogramm Teil ihrer Pläne iund dass all dies ohnehin  der Fehler der europäischen Kommission sei. Viel Glück…

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Nach Anfängen als Nur-Sammel-Partnerschaft, kommen sich American Airlines und Jetblue jetzt durch die Ausweitung der Partnerschaft auf die Prämienseite näher. Darüber hinaus können AAdvantage- und TrueBlue-Mitglieder jetzt auch von (grundledgenden) Statusvorteilen auf der jeweiligen Partner-Airline profitieren. Während dies eventuell nicht viel praktischen Wert für AAdvantage-Mitglieder hinzufügt – außer man ist wirklich in einem von Jetblues Hauptmärkten basiert -, diese Art von pragmatischem Partnerschafts-Ansatz ist dennoch ziemlich bemerkenswert und wäre wohl noch vor ein paar Jahren undenkbar gewesen. Mit Jetblue als starkem Partner an der Ostküste und Alaska Airlines an der Westküste, hat AAdvantage jetzt das stärkste georaphische Kundenbindungsangebot in den USA unter allen US-Programmen.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Der Trend bei Hotelprogrammen, sich mehr in Richtung Lifestyle-Programme zu entwickeln scheint sich auch mit dem angekündigten Programm-Relaunch von GHA Discovery, dem Allianz-weiten Kundenbindngsprogramm der Global Hotel Alliance, fortzusetzen. Genaue Einzelheiten sind noch nicht bekannt und das Urteil ist so noch ausstehend, ob dies helfen wird, die Relevanz des Programms zu erhöhen und seine etwas schwierige Position zwischen den großen Hotelprogrammen und der Macht der Buchungsplattformen von Drittparteien zu verbessern.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Die Expedia-Gruppe hat angekündigt, ihre verschiedenen Angebote an Kundenbindungsprogrammen in ein gruppenweites Programm zu kombinieren. Währed dies für die meisten betroffenen Marken – wie Expedia or Orbitz – eigentlich nur eine Verbesserung darstellen kann, ist es wahrscheinlich, dass Mitglieder des großzügigen Hotels.com Rewards-Programms – eine Gratisnacht nach zehn bezahlten Nächten – sich eher auf ein schlechteres Angebot einstellen müssen. Details über das neue Programm sind noch nicht bekannt, aber es ist sicher ein guter Ratschlag, alle noch ausstehenden Prämiennächte des Hotels.com Rewards-Programms einzulösen bevor es dafür zu spät ist.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in News

Es ist gut treu zu sein, aber Sie seien entschuldigt, wenn Sie sich vielleicht manchmal fragen, was das genau ist, Treue. Accors Programm ALL hilft Ihnen in ihrer jüngsten – bemerkenswerten – Kampagne Ihr entsprechendes Verständnis aufzufrischen.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in CEO Blog

ravindra

I’ve been passionate about aviation ever since I can remember and about FFPs ever since I started to think – yes, I am not one of these young bloggers, who were even not yet among us on 01 May 1981, when an idea of American Airlines was

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

Nicht viele hätten auf das Überleben von Star Alliance-Mitglied South African gewettet – aber das ist, was zumindest bis hierhin zur allgemeinen Überraschung geschehen ist. Und mit der vor Kurzem erfolgten Wiederaufnahme von South Africans Flügen hat sich ihr Voyager-Programm wieder für Punkteinlösungen geöffnet, die für weit mehr als ein Jahr unterbrochen waren. Während die Fluggesellschaft und das Programm dies als großen Sieg und Erfolg feiern (in was für einer Welt leben wir??!), scheinen sie komplett vergessen zu haben, dass South African faktisch immer noch ein Star Alliance-Mitglied ist: Die Punktenutzung ist jetzt nur auf der Handvoll von Inlands- und Regionalrouten erlaubt, die die Fluggesellschaft operiert, aber nicht auf Partnerfluggesellschaften. Wird das je der Fall sein, bevor Covid 22 die Fluggesellschaft endgültig umbringt? Dies ist eine andere Wette, auf welche Sie vielleicht nicht Ihr gesamtes Vermögen setzen möchten.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

Die einzige Möglichkeit, Treuepunkte mit der US-Gesellschaft Allegiant Air zu sammeln, war bisher deren co-branded Kreditkarte, was sicherlich ein Engagement gegenüber der Gesellschaft erforderte, das nicht jedermann gewillt war, an den Tag zu legen. Dies hat sich jetzt geändert, da Allways Rewards gestartet wurde, was es Mitgliedern erlaubt, 1% ihrer Ausgaben in Form einer Gutschrift in dem Programm zu erhalten. Dies ist sicherlich weniger großzügig als andere Programme, aber das Programm wird im Verlaufe des Jahres lukrativer werden, wenn Allways Rewards-Mitgleider auch einen direkten Discount 5% auf alle Tarife erhalten. Die 1%-Gutschrift verdoppelt sich auch, wenn man die Schwelle von 500 USD erreicht, was nicht unmöglich ist, da Punkte dem Käufer und nicht dem Reisenden gutgeschrieben werden. Wenn Sie so also für Ihre ganze Familie oder Gruppe von Freunden buchen, erhalten Sie alle Punkte. Das Programm bietet Ihnen auch zusätzliche Sammel-und Einlösemöglichkeiten, namentlich im Unterhaltungs- und Sportbereich, wo Vielfliegerprogramme ansonsten nicht start vertreten sind. Und für diejenigen, die sich als Resultat stärker mit den Programm engagieren möchten, bleibt die co-branded Kreditkarte natürlich weiterhin bestehen.

Geschrieben von Ravindra Bhagwanani am in Archives

Als Radisson Rewards in zwei separate geographisch getrennte Programme aufgeteilt wurde, war das allgemeine Verständnis, dass sich die Dinge für Kunden, die in beiden Gebieten reisen, etwas verkomplizieren würden, aber dass es davon abgesehen „Business as usual‘ sein sollte. Dies ist eventuell richtig – es sei denn, man lebt außerhalb der Amerika-Zone und möchte seine Punkte in Vielfliegermeilen umtauschen. Während die meisten Vielfliegerprogramme in der Tat nach wie vor ein Partner in der amerikanischen Programmversion sind, wo man immer noch seine Punkte in 24 Vielfliegerprogramme transferieren kann, haben Mitglieder in allen anderen Regionen dafür heute nur noch eine Auswahl aus vier (!) Programmen. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Problem zeitnah behoben wird. Falls nicht, sei daran erinnert, dass sich jedermann in beiden Programmen einschreiben kann und Punkte zwischen ihnen kostenlos transferiert werden können – beispielsweise um eine größere Auswahl an Transferpartnern unter den Vielfliegerprogrammen zu haben.